Stiefeletten - was für ein Auftritt!

Sie wird oftmals auch als "kleinere Schwester" des Stiefels bezeichnet: die "Stiefellette" (wird sehr oft falsch, wie hier, mit einem doppelten "l" geschrieben). Ihre Schafthöhe geht - im Gegensatz zum Stiefel - gerade einmal über den Fußknöchel bis höchstens zur Mitte der Wade. Stiefeletten gibt es für alle, nämlich als:

Anzeige

Alle Preise inkl. MwSt und zzgl. Versandkosten

Die tollen Kurzstiefel reichen bis zum Knöchel und sind daher zu den verschiedenen modischen Outfits super kombinierbar. Und das ist ein absoluter Vorteil: ganz gleich ob zum eleganten Rock, zur knackigen Hotpants oder lässigen Jeans und zum sexy (Mini)Kleid. Zu dem lässt sich die Stiefelette an heißen Sommertagen genauso wie an kühlen Herbstabenden oder als Winterstiefel tragen. Kurz gesagt: Die modischen Kurzstiefel sind absolut wetterunabhängig und deshalb während des gesamten Jahres immer wieder zum Einsatz bereit. Auch bei den Farben zeigt sich die Stiefelette kreativ - denn: neben den unterschiedlichsten Saisonfarben - wie z.B. Gold, Silber, Petrol, Lila, Türkis oder auch Pink - sind die Klassiker wie Schwarz, Weiß und auch Braun (fast) immer im Trend.

Klein aber absolut oho: Stiefeletten!

Die Höhe des Absatzes einer Stiefelette ist ebenfalls saisonbedingt - sie wird vor allem von den jungen und junggebliebenen Damen mit unterschiedlich hohem Absatz getragen. Zu bestimmten Zeiten gilt hier das Motto: "je höher desto besser"! Und das sieht nicht nur schick und sexy aus - es hat auch gleichzeitig einen optischen Effekt. Durch die Absatzhöhe wird das Bein gestreckt und wirkt dadurch länger - und das sieht einfach unheimlich weiblich aus! Besonders trendy können je nach Modejahr auch bei den Damen Exemplare als Wedges sein, also mit Keilabsatz. Das sieht einfach umwerfend gut aus.

Mittlerweile gibt unter ihnen wahre Schuhschätze - wie z. B. knöchelhohe Stiefeletten in knalligen Beerentönen, die aus edelstem Wildleder gefertigt sind - einfach märchenhaft schön. Übrigens: die klassische Stiefelette zeigt sich eher dezent und zurückhaltend. Es gibt sie aber auch verziert mit Knöpfen, Schleifen, Ketten, Schnallen oder Nieten. Zu dem lieben immer mehr Frauen die Stiefelette im Glamourlook: und diese ist mit glitzernden Pailletten oder funkelnden Kristallen "geschmückt" und sorgt damit für einen garantiert "glänzenden" Auftritt. Aber: Leder ist und bleibt das Top-Material für den Stiefelschaft!

Der Hingucker für die Füße: die Stiefelette!

Die angesagten Stiefeletten haben längst schon "Karriere" in Hollywood gemacht - denn die unterschiedlichsten Schauspieler(innen) - wie z.B. Hugh Grant oder auch Oscar-Preisträgerin Gwyneth Paltrow - zeigen sich regelmäßig damit auf den roten Teppichen der internationalen Glitzer- und Glamourveranstaltungen. Auch große Designer lassen sich von ihrer extravaganten Formgebung inspirieren und entdecken die Stiefelette als "Kunstobjekt" für wunderschöne Frauenfüße. Dabei entstehen dann z.B. Stiefeletten mit einem superkurz geschnittenen Schaft, die das Bein ihrer Trägerin perfekt in Szene setzten und den Herzschlag von Frauen und Männern gleichermaßen in die Höhe schnellen lassen. Übrigens: die Stiefeletten werden heute auch als "Ankle Boots" bezeichnet (engl. für Ankle = Knöchel, Boots = Stiefel). Und das bedeutet konkret: Stiefel, die bis zum Knöchel gehen! Und damit ist eigentlich alles gesagt, oder!? Wann kaufen also Sie Ihre Marken-Stiefeletten in einem Ladengeschäft oder einen günstigen Online-Shop?